Wohnbau­gebiet Buschkauler Feld

Planung von Wohn- und Gewerbebauflächen im Ortsteil Winterschlick

Informationen über das Wohnbaugebiet Buschkauler Feld

Im Norden des Gebiets entstehen ca. 1,5 ha gewerblich genutzter Fläche.

Nutzungsart: Wohn – und Mischgebiet,
Flächen für Wohnbau und Gewerbe, Altenpflegeheim, Kindertagesstätte
Plangebiet: ca. 14.140 m²
Bauflächen: ca. 9.200 m²
Grünflächen: ca. 2.000 m²
Verkehrsflächen und sonstige Flächen: ca. 4.000 m²
ÖPNV: Bahnhof Witterschlick: In Spitzenzeiten Verkehrsfrequenz von 15 Minuten
Autobahnanschluss:
Autobahn A 555 Köln – Bonn: Anschlussstelle Bornheim (Rheinland)
Autobahn A 61 Koblenz: Anschlussstelle Rheinbach– Köln: Anschlussstelle Miel
Autobahn A 565 Koblenz-Bonn: Anschlussstelle Bonn-Hardtberg
Flughafen: Konrad-Adenauer-Flughafen Köln/Bonn
Rheinhäfen: Köln-Godorf/ Wesseling und Bonn-Graurheindorf

 
 

Die Wirtschaftsförderung Alfter GmbH (WFA) plant, im Ortsteil Witterschlick Wohn- und Gewerbebauflächen zwischen der bestehenden Ortslage im Süden und der B51 im Norden angrenzend an das Gewerbegebiet Witterschlick zu entwickeln.

Das vorliegende Konzept sieht die Arrondierung des bestehenden Gewerbegebiets für Betriebe vor, die in einem Mischgebiet angesiedelt werden können. Daran anschließend wurde aus der Wohnbaufläche und einem Teil der Gewerblichen Baufläche ein Planungsumgriff für eine Wohnbebauung abgegrenzt. Es ist eine kleinteilige Mischung einer breiten Palette von Eigenheimen mit Mehrparteienhäusern und einer Seniorenwohn- und -pflegeeinrichtung vorgesehen.

Witterschlick ist der zweitgrößte Ortsteil der Gemeinde Alfter im nordrhein-westfälischen Rhein-Sieg-Kreis. Der Ort hat rund 6000 Einwohner und liegt im südlichen Teil der Gemeinde. Witterschlick liegt in unmittelbarer Nähe der Stadt Bonn am südlichen Ende des Vorgebirges zwischen den Ortschaften Volmershoven, Buschhoven, Nettekoven und dem Stadtbezirk Bonn-Hardtberg an einem kleinen Bach namens Hardtbach. Der Ort grenzt an das Naturschutzgebiet Kottenforst und das Vorgebirge mit seiner typischen Landwirtschaft.

Das geplante Gebiet vor allem über die B 56 Bonn-Euskirchen, in untergeordneter Form an das Fernstraßennetz ist angeschlossen. Die interne Verteilung in Witterschlick wird durch die L113 (Hauptstraße) gewährleistet. Westlich von Witterschlick ist die Ortsumgehung L 113n geplant, deren Realisierung derzeit jedoch noch nicht absehbar ist.

Der Bahnhof Witterschlick wird durch die Regionalbahn/S-Bahn 23 im Mittel im 30-Min-Takt bedient.

Witterschlick ist durch seinen noch ländlichen Charakter und seine unmittelbare Nähe zur Stadt Bonn ein gefragter Wohnort. Im Dorf finden sich eine Bücherei, drei Kindergärten/-tagesstätten, eine Grundschule, eine Förderschule für Erziehungshilfe, einige Geschäfte und zahlreiche Vereine.

Unser Newsletter für Interessenten

Neue Informationen über die Entwicklung automatisch per E-Mail erhalten

Unser "Newsletter für Interessenten" dient neben seiner Informationsfunktion gleichzeitig als unverbindliche Interessensbekundung. Wenn Sie ein grundsätzliches Interesse am Erwerb eines Grundstücks im geplanten Wohnbaugebiet Buschkauler Feld haben, können Sie sich hier anmelden.

Scroll to Top